greyslogo

Die 10 besten “Grey’s Anatomy” Folgen

*Achtung, dieser Blogpost könnte Spoiler enthalten*

“Hör nach der fünften Staffel einfach auf” ist der Tipp, den ich allen gebe, die “Grey’s Anatomy” bisher noch nicht gesehen haben. Save yourself. In den ersten Staffeln war “Grey’s Anatomy” zwar auch schon höchst dramatisch, traurig und frustrierend, aber schön. Und manchmal sogar lustig. Rückblickend ging es damals sogar allen den meisten ziemlich gut.

Obwohl ich den Tod von George und Mark und Lexie (…) und Derek noch nicht ganz verkraftet habe, kann ich mich eigentlich nicht beschweren: Mein Serienliebling Alex lebt schließlich noch, musste aber dafür so ziemlich alles durchmachen, was ein Mensch erleben kann, ohne tatsächlich zu sterben.

Die gute Nachricht? Es geht bergauf. Die Folgen werden wieder besser — und es gibt neue Dramen, neue Beziehungen, neue potenzielle Serienlieblinge, wie zum Beispiel Giacomo Gianniotti alias Dr. Andrew DeLuca.

Ja, die 12. Staffel ist überraschend gut, für einen “Grey’s Anatomy” Marathon inklusive alter Folgen bleibt aber trotzdem Zeit. Meine Lieblingsepisoden der Kultserie verrate ich euch hier!

“Because it’s Shondaland, if something’s great, it’s not gonna be that way for very long.” – Giacomo Gianniotti

10. All By Myself (5×16)

Die fünfte Staffel ist eine meiner Lieblingsstaffeln. Nicht nur, weil alle noch am Leben waren. In dieser Folge passiert so ziemlich alles. Derek steht kurz davor, seinen Job hinter sich zu lassen und gleichzeitig kurz davor, Meredith einen Heiratsantrag zu machen. Zwischen Mark und Lexie wird es ernst — was für Dereks Zustand nicht gerade hilfreich ist. Izzie ahnt endlich, was es mit den (unglaublich nervigen) Halluzinationen auf sich hat und, und, und … Taschentücher raus und noch mal anschauen. Wer dann noch nicht genug hat, guckt Folge 5×18 und leidet mit Alex, wenn er endlich erfährt, was mit Izzie eigentlich los ist.

9. Losing My Religion (2×26/2×27)

In Sachen Staffelfinale ist “Grey’s Anatomy” unübertroffen. Immer, wenn man glaubt, es kann nicht schlimmer kommen, haben die Autoren noch eine Überraschung bereit. So auch in der zweiten Staffel: Für Dr. Webbers Nichte organisiert das Krankenhaus eine große Prom-Party. Meredith und Derek können die Finger nicht voneinander lassen, Burke wird angeschossen, Denny braucht dringend ein neues Herz und Alex ist trotz allem für Izzie da, weil er eben nicht anders kann.

alex carrying izzie

8.Now Or Never (5×24)

Einer der schlimmsten Serientode in einer der traurigsten Folgen aller Zeiten und ich kann immer noch nicht daran denken, ohne dass mir die Tränen kommen. WARUM AUSGERECHNET GEORGE?

meredith.leaving.dying.

7. Perfect Storm 9×24

Alex steht zu seinen Gefühlen und ist endlich wieder glücklich. Diesmal mit Jo, die hoffentlich länger bei ihm bleibt als ihre Vorgängerinnen. *toi toi toi* Das spannende Staffelfinale stellt aber auch die Weichen für ein anderes TV-Traumpaar, das momentan leider weniger Glück zu haben scheint.
Die Explosion, vor der sich Jackson gerade noch retten kann, war trotzdem einer der besten Gänsehautmomente der Serie und rüttelte April endlich wach. Vielleicht besteht bei den beiden ja doch noch Hoffnung — schließlich waren sie mal beste Freunde.

6. Sanctuary / Death And All His Friends (6×23/6×24)

Das ist jetzt aber wirklich das furchtbarste Staffelfinale, das “Grey’s Anatomy” bisher hatte. Wirklich. Ein Mann, der sich für den Tod seiner Frau rächen will, schießt im Krankenhaus um sich, verletzt und tötet einige unserer liebsten Ärzte und findet schließlich Derek, der verzweifelt um sein Leben fleht… während Meredith nicht nur um ihres und Dereks Leben, sondern auch um das ihres Babys und ihres besten Freundes bangen muss.

5. Bring The Pain (2×05)

“Pick Me, Choose Me, Love Me” geistert als Inspirational Quote durchs Netz, stammt aber eigentlich aus dieser überaus wichtigen “Grey’s Anatomy”-Folge. Coolbleiben ist völlig überbewertet, für manche Dinge lohnt es sich zu kämpfen — weiß auch Meredith. Sie beschließt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und Derek zu sagen, dass sie ihn nicht verlieren will. Obwohl es ihr (noch) nicht hilft, ist diese “Verzweiflungstat” eine ihrer mutigsten und romantischsten Szenen.

 pick me choose me love me

4. It’s The End Of The World … As We Know It (2×16/2×17)

Explosionen gab es bei “Grey’s Anatomy” schon so einige, aber wann hält man schon mal eine Bombe in der Hand? Meredith löst die panische Rettungsassistentin ab, deren Hand im Körper eines Patienten steckt und verhindert, dass die Bombe explodiert — keine besonders kluge, aber notwendige Entscheidung. Währenddessen operiert Derek Baileys Ehemann und hat keine Ahnung, wer das “Mädchen mit der Bombe” wirklich ist. Izzie entscheidet, dass es Zeit ist, nicht mehr einfach nur abzuwarten, sondern zu handeln. Und Alex hat kein Problem damit.

3. Deny, Deny, Deny (2×04)

SOMEBODY SEDATE ME! Dass Sandra Oh eine fantastische Schauspielerin ist, weiß mittlerweile jeder. Auch in dieser Folge zeigte sie, was sie drauf hat, und man wusste stellenweise nicht so recht, ob man lachen oder weinen sollte. Nachdem Cristina ihr Baby verloren hat, weigert sie sich, einfach nur Patientin zu sein. Bis sich Dr. Burke um sie kümmert… Außerdem rückt Satan endlich die Scheidungspapiere raus und Alex & Izzie haben ihr erstes Date! Yay!

2. The Sound Of Silence (12×9)

meredith.Ilovealex

Die Freundschaft zwischen Meredith und Alex ist eine der wenigen Beziehungen, die im Laufe der Serie immer enger und besser werden. Obwohl sie sich zu Anfang scheinbar gar nicht leiden konnten, war klar: Sie verstehen sich. Heute bringt die beiden nichts mehr auseinander. Wie sehr sich Meredith und Alex brauchen, zeigt auch diese Folge, in der Meredith von einem Patienten brutal angegriffen und schwer verletzt wird. Alex weint sogar, während er Meredith behandelt — wem das nicht das Herz bricht, der ist aus Stein gemacht. Spätestens mit der rührenden Endszene fließen bei mir die Tränen.
Eine der besten Folgen, die “Grey’s Anatomy” zu bieten hat, gerade weil sie ohne viele Worte auskommt. Und vielleicht auch, weil Denzel Washington Regie führte.

1. What A Difference A Day Makes (5×22)

Izzie kämpft tapfer gegen den Krebs, doch ihr geht es immer schlechter. Um sich abzulenken, stürzt sie sich in die Vorbereitungen für Dereks und Merediths Hochzeit. Doch die Planungen geraten außer Kontrolle und enden schließlich in einer Traumhochzeit, von der wohl eher Izzie geträumt hat, nicht Meredith. Die Folge enthält die wohl romantischste Überraschung aller Zeiten und eine Rede, die schon damals zeigte, dass Alex viel zu gut war für Izzie.

justin chambers alex karev wearing glasses

Staffel 11 gibt es übrigens jetzt auf DVD!

10 Dinge, die wir von Meredith Grey lernen können

Die 10 besten “Felicity” Folgen

Screencaps & Gifs via Tumblr

FacebookTwitterGoogle+PinterestWhatsAppTumblrGoogle GmailTelegramWordPressXINGEmpfehlen

3 thoughts on “Die 10 besten “Grey’s Anatomy” Folgen

  1. Pingback: TV-Blog: Zwei Jahre Couchtalk | Couch Talk

  2. Pingback: Was wir von Meredith Grey lernen können | Couch Talk

  3. Pingback: Die 10 besten „Felicity“ Folgen | Couch Talk

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>