Meine Favoriten im Februar: (Unbekannte) RomComs

I am not yet tired of watching hot people fall in love.

Weise Worte, Mindy Kaling.
Der Valentinstag nähert sich – und was passt besser zu diesem Tag, als sich zu Hause einzukuscheln und einen romantischen Film anzuschauen? Nur blöd, wenn man schon alle gesehen hat. Wer sich “Email für dich” und “Notting Hill” nicht schon wieder ansehen möchte, dem könnten diese drei unbekannteren Romanzen gefallen. Wenn ihr nicht ganz so verrückt nach RomComs seid wie ich, stehen die Chancen nämlich gut, dass ihr diese Filme bisher noch nicht gesehen habt

1. Obvious Child

In den Hauptrollen: Jenny Slate und Jake Lacy

Nach einem One Night Stand bemerkt Donna, dass sie schwanger ist. Und obwohl sie den Mann (namens Max) mag, entscheidet sie sich für eine Abtreibung. Sie fühlt sich zu jung, zu unvorbereitet und hat außerdem gerade erst ihren Job verloren – kein Wunder also, dass sie mit sich hadert. Als alter RomCom-Experte glaubt man vielleicht, dass Donna und Max ihr Baby doch noch behalten – aber genau da überrascht der Film. (Das ist kein Spoiler, das ist die Geschichte.) Unglaublich, aber wahr: Ein Film über eine Abtreibung kann witzig, rührend und romantisch sein. Das einzige Problem? Der Film ist leider viel zu kurz. Mit einem seligen Lächeln im Gesicht will man nach der letzten Minute am liebsten sofort noch mal von vorne anfangen. Und: “Obvious Child” zeigt, dass “good guys” vielleicht doch nicht so langweilig sind, wie man denkt. Auch Donna ist schockiert. Hallo, Jake Lacy.

obviouschildmovie

Hier könnt ihr „Obvious Child“ kaufen!

2. Two Night Stand

In den Hauptrollen: Analeigh Tipton und Miles Teller

One-Night-Stands kennt man, Two-Night-Stands sind ein bisschen seltener – und im Fall von Megan und Alec unfreiwillig. Weil ein Schneesturm über der Stadt aufzieht, bleibt den beiden eben-noch-Fremden nach ihrer gemeinsamen Nacht keine andere Wahl, als den Rest des Wochenendes in Alecs Wohnung zu verbringen. Obwohl sie sich nicht besonders gut leiden können, raufen sie sich zusammen. Sie gehen gemeinsam auf verzweifelte Futtersuche und erzählen sich Dinge, mit denen man nur rausrückt, wenn man glaubt, die Person sowieso nie wieder zu sehen. Aber so läuft das in RomComs ja nicht. Gott sei Dank.

Hier könnt ihr „Two Night Stand“ kaufen!

3. What If (auch: The F Word)

In den Hauptrollen: Zoe Kazan und Daniel Radcliffe (und ADAM DRIVER!)

Daniel Radcliffe wird für euch immer “Harry Potter” bleiben? Dieser Film könnte euch umstimmen. Die Story ist RomCom-typisch: Wallace und Chantry verstehen sich so gut, dass sie beste Freunde werden, aber leider den Moment verpassen, in dem sie ein Paar hätten werden können. Ist es dafür irgendwann zu spät? (Natürlich nicht.) Weil die Geschichte aber so charmant erzählt und mit tollen Schauspielern besetzt ist, vergisst man zwischendurch, dass es bestimmt ein Happy End geben wird. Aber wenn sogar Adam Driver eine (relativ) normale Rolle spielt, kann doch eigentlich gar nichts schiefgehen, oder? Wirklich schade, dass der Film ohne viel Promo eher untergegangen ist. Dabei ist er doch SO SCHÖN.

whatifmovieHier könnt ihr „What If“ kaufen!

 

Screencaps via Tumblr

 Auf diese Filme könnt ihr euch 2016 freuen

FacebookTwitterGoogle+PinterestWhatsAppTumblrGoogle GmailTelegramWordPressXINGEmpfehlen

One thought on “Meine Favoriten im Februar: (Unbekannte) RomComs

  1. Pingback: Die schönsten RomComs aller Zeiten | Couch Talk

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>